suomeksi
in english
auf deutch

femEmare Oy

Myllyniementie 26
85180 Rahja
Kaisa-Leena Korhonen
p. 040 722 6401
kaisa-leena.korhonen@fememare.fi

Angebote von femEmare

Inseln von Rahja

Die Inselgruppe von Rahja besuchen wir mit unseren Gästen im Winter über die Eisdecke zu Fuss, auf Schiern, auf Schneeschuhen oder mit dem traditionellen Ajopuu-Schlitten (auf Deutsch: Fahrholz) der Seehundjäger. Die sonnigen Frühjahrstage laden auf den Eis ein. Die Krönung des Ausflugs ist eine am offenen Feuer zubereitete und servierte Mahlzeit – natürlich aus einheimischen Fischen! Mit Glück bekommen wir gar einen Seeadler oder einen Seehund in seiner natürlichen Umgebung zu Gesicht, eines dieser geachteten und geliebten aber gleichzeitig gehassten Seeräuber, die unsere Vorstellung so fesseln. Vielleicht meint die Eiswelt es gut mit uns, und wir haben auch Gelegenheit, wunderbare Kunstwerke aus Packeis kennen zu lernen.

Fluss Siipojoki

Der Fluss Siipojoki (der Siipo-Fluss) mit seiner vielseitigen Uferlandschaft lädt zu Ausflügen über sandige Steilufer und durch eine üppig wuchernde Vegetation ein. Wir führen Sie durch das sich endlos schlängelnde Flussbett zur Feuerstelle der Schutzhütte von Pleuna. Hier erwartet Sie ein Imbiss oder auf Wunsch auch eine vollständige, in der Natur zubereitete und servierte Mahlzeit, bei der Sie spannende Geschichten aus der Märchenwelt und dem früheren Leben am Fluss hören werden.

Dünenlandschaft Hiekkasärkät

Die Sanddünen von Kalajoki (auf Finnisch: Hiekkasärkät) sind für Sonnenhungrige schon seit Anfang des letzen Jahrhunderts ein beliebtes Ziel. Heute ist das Serviceangebot sehr vielfältig. Wir möchten Ihnen einen Ausflug mit Hintergrundinformationen zur Geschichte, Entwicklung und Natur der Dünenlandschaft anbieten: entweder über Land auf den Holzstegen oder als Wasserwanderung den Sandbänken entlang.

Wanderung nach Vihasniemi

Vihasniemi war früher Meeresboden. Heute bildet sie eine Landzunge zwischen Hiekkasärkät und der Flussmündung von Kalajoki. Hier wandern wir durch eine abwechslungsreiche Landschaft von lichten Kiefernwäldern mit Rentierflechte bedecktem Boden, von Sanddünen und von naturbelassenen Uferabschnitten am Meer. Der Weg führt aus der südlichen Richtung von Hiekkasärkät über einen Holzsteg oder aus der nördlichen Richtung von Letto bei der Flussmündung von Kalajoki zum Rastplatz mit einer Vogelwarte. Dort wartet wieder am offenen Feuer ein Imbiss oder auf Wunsch eine komplette Mahlzeit. Der Ausblick von der Vogelwarte reicht von den Inseln von Rahja bis zur Flussmündung von Kalajoki und auf das offene Meer, so weit der Blick trägt.